ADAMOS & Partner

Co-Innovation im ADAMOS Netzwerk
"Alle für eine App & eine App für alle"

Partner werden!

Qualifizierte OEE Berechnung für die vernetzte Produktion - die ADAMOS OEE App

Als Meilenstein für partnerschaftliche Zusammenarbeit innerhalb des ADAMOS Netzwerkes gilt die herstellerübergreifende OEE Applikation zur automatisierten Erfassung und Bewertung mit ADAMOS vernetzter Maschinen – bis hin zur qualifizierten Overall Equipment Effectiveness (OEE) Berechnung vernetzter Produktions- bzw. Organisationsstrukturen.

Ursprünglich entstanden ist die OEE Applikation bei einem ADAMOS Hackathon im Sommer 2018. Neben der Idee einer automatisiert ermittelten OEE Funktionalität motivierte die Aussicht auf eine kollaborative Breitenwirkung über Unternehmens- und Branchengrenzen hinweg. Schließlich würde eine solche Applikation dank der horizontalen Vernetzung für alle ADAMOS Partner und deren Kunden gleichermaßen deutliche Mehrwerte erschließen können.

Zwei Jahre später ist die App Wirklichkeit geworden. Dabei haben mehrere ADAMOS Partner (DÜRR, DMG MORI, Zeiss, ASM, ENGEL, KARL MAYER, WEBER Maschinenbau und die SOFTWARE AG) innerhalb eines Co-Innovationsprojekts eine Applikation auf die digitalen Beine gestellt, die einerseits alle Anforderungen an eine übergreifende OEE-Ermittlung erfüllt. Andererseits ist die Applikation so generisch entwickelt, dass sie auf spezifische Branchen- und Unternehmensspezifika hin individualisiert werden kann.

"Im Prinzip bieten wir keine starre App, sondern einen flexiblen Funktionsbaukasten für Maschinenhersteller und für Maschinenbetreiber, mit dem sich alle vernetzten Produktionseinheiten, Produktionen und sogar vernetzte Produktions- und Organisationsstrukturen auf einer gemeinsamen Berechnungsgrundlage qualifiziert bewerten lassen", unterstreicht Carl Hemming, Produkt Manager ADAMOS OEE App, das ganzheitliche Lösungsangebot.

In Anlehnung an das ADAMOS Netzwerk nennt Carl Hemming als repräsentatives Beispiel die Bearbeitung einer Spritzgießform mit einer DMG MORI Maschine, das Überprüfen der Bauteile auf einer Messmaschine von ZEISS und das Prototyping und Herstellen der Produkte mit einer Spritzgießmaschine von ENGEL. Hier sei es im konnektiven ADAMOS Verbund jetzt möglich, sowohl die OEE-Kennzahl für Produktionseinheiten separat zu ermitteln als auch die Gesamt-OEE der gesamten Prozesskette, so Hemming weiter.

"Damit bieten wir eine automatisierte Durchgängigkeit, die einzigartig ist", unterstreicht Dr. Marco Link, ADAMOS-Geschäftsführer, und erklärt: "In der Regel können Maschinen lediglich die Faktoren für Verfügbarkeit und Leistung automatisch beisteuern. Zumindest der Qualitätsfaktor muss hingegen manuell eingegeben werden. Mit der unmittelbaren horizontalen Interaktion von (in dem Beispiel) DMG MORI Bearbeitung und ZEISS Messung lässt sich die gesamte OEE Kennzahl über die ADAMOS OEE App als übergeordnete Instanz automatisiert ermitteln. Ohne zusätzlichen Eingabeaufwand! Ohne das Risiko von Fehleingaben! Und ohne Manipulationsgefahr! Und vor allem unter voller Datenkontrolle durch den Maschinenbetreiber!"

ADAMOS OEE App im Überblick