Datum:
12. Dezember 2021
Autor:
Lesezeit: Minuten

Softwarelösungen auf dem Shopfloor?

Wie lange können Fertigungsbetriebe weiterhin mit ihren traditionellen Prozess- und Technik-Kompetenzen erfolgreich bleiben? Und wann müssen Unternehmen zwingend in die Welten datenbasierter Ecosysteme und digitaler Plattformen eintauchen?

Im Gespräch mit Marco Bauer (links), Dr. Marco Link (Mitte) und Dr. Tim Busse (rechts): Marco Bauer ist Geschäftsführer und Gründer des Start-ups up2parts GmbH, das sich der digitalen Prozessoptimierung im Shopfloor verschrieben hat. Dr. Tim Busse und Dr. Marco Link sind Geschäftsführer der ADAMOS GmbH, die mit der gleichnamigen Plattform-Allianz den ADAMOS STORE als digitalen Marktplatz für die Fertigungsindustrie anbieten.

Marco Bauer | Geschäftsführer up2parts GmbH

Die Diskussionen über industrielle Digitalisierung klingen oft wie eine Debatte über  »Hallenbad oder Haifischbecken?«. Wie erleben Sie die Situation?

Tim Busse: Es geht nicht mehr um »entweder oder«. Es geht vielmehr darum, die industrielle Fertigung mit den digitalen Werkzeugen fit und global wettbewerbsrelevant zu machen. Bei allem Stolz auf das eigene Können und die Erfolge der Vergangenheit muss jedem Unternehmen inzwischen klar sein, dass Zukunft ohne Digitalisierung nicht funktionieren wird.

Das klingt dramatisch?

Marco Bauer: Dramatisch wäre es, wenn sich die Fertigungsindustrie der Digitalisierung verweigern würde. Die Branche erkennt aber zunehmend den Mehrwert der Digitalisierung an und verliert in gleichem Maße die Angst vor der digitalen Transformation. Betriebe wissen inzwischen gut zu differenzieren, wo man digital einsteigen und Erfolge erzielen kann, um dann Step-by-Step digitale Erneuerungen in Angriff zu nehmen. Unsere automatisierte Bauteilkalkulation als cloudbasierte Software-as-a-Service-Lösung ist so ein „Quick-Winner“.

“Cloud-basiert”, „Software-as-a-Service“, “Digitaler Marktplatz”. Kommen diese Themen in der Fertigungstechnik und im Maschinenbau an?

Marco Link: Wir machen die Erfahrung, dass die Theorie mehr abschreckt als die Realität. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an guten Software-Lösungen, die unmittelbaren Mehrwert liefern. Das von Marco Bauer genannte Beispiel der „automatischen Bauteilekalkulation“ ist so eins. Mit dieser Software schaffen es Unternehmen kundenspezifische Angebote, auf Basis von CAD-Zeichnungen und vergangenen Angeboten, extrem schnell zu kalkulieren und anzufertigen. Unternehmen, die sich diese Lösung ansehen, sind schnell davon überzeugt.

Wirklich wichtig ist die adäquate Bereitstellung digitaler Lösungen und Expertisen, um Einstiegshürden zu reduzieren. Genau das erreichen wir mit dem ADAMOS STORE. Wir fokussieren uns hier auf Lösungen mit Branchenfokus, Möglichkeiten von Testangeboten und einem einfachen Kundenerlebnis zur Buchung und Abrechnung der Angebote.

Marco Bauer: Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sind standardisierten Marktplätze inkl. kostenfreie Testangebote für Software-Lösungen enorm wichtig. Erst durch unsere Testedition geben wir Kunden eine bessere Entscheidungsgrundlage und minimieren die Einstiegshürden, digitale Lösungen für den Shopfloor nutzbar zu machen.

Tim Busse: Als Teil des ADAMOS STORES, erreichen wir mit dem ADAMOS HUB zusätzlich eine Einfachheit in der Customer-Journey, die bislang dem Consumer-Bereich vorbehalten war: zentralen Verwaltung von Daten, Applikationen, Lizenzen und Benutzerkonten sowie durchgängigen Workflows.




Ähnliche Beiträge
DMG MORI STORE - mit ADAMOS zum digitalen Point of Sale …

Auf Basis des ADAMOS STORE entstand mit dem DMG MORI STORE ein digitaler Point of Sale für alle Angebote unter dem Dach des neuen PAYZR Geschäftsmodells. Mit PAYZR setzt…

Neue Potentiale mit Subscription-Angeboten | Software AG…

Die Software AG ist Gründungspartner und Gesellschafter der ADAMOS GmbH. Das Thema Subscription ist bei der Software AG seit 2019 eines der Kernthemen der strategischen…

Subscription-Modelle mit ADAMOS …

Dr. Tim Busse und Dr. Marco Link, beide Geschäftsführer der ADAMOS GmbH, sprechen in einem Interview über Subscription, welche Vorteile für Kunden und Anbieter daraus…

ILLIG-Assist: die digitale Service Plattform
ILLIG Assist: Industrie 4.0 macht Thermoformen…

LLIG Maschinenbau hat zusammen mit dem Münchner IIoT-Softwareunternehmen elunic die digitale Service-Plattform “ILLIG Assist” entwickelt um ILLIG-Kunden aktiv im Bereich…

Textilmaschinen
Mayer & Cie. & MeetNow!

Unter dem Namen knitlink bietet Mayer & Cie. seit Sommer 2019 eine Plattform zur Erfassung und Auswertung von Maschinendaten sowie weitere digitale Serviceangebote an. 

Zusammenhang zwischen k.ey und k.management von KM.ON
k.management von KM.ON

Das Corporate Startup KM.ON von KARL MAYER hat auf Basis der ADAMOS IIoT-Technologien die k.management App zur Live-Überwachung der KARL MAYER Wirkmaschinen entwickelt.

Dürr EcoBell Rotary atomizer
Dürr Systems - Nutzung der ADAMOS IIoT-Technologie für…

Die DÜRR Systems AG migriert ihre DXQequipment.analytics Software für roboterbasierte Lackieranlagen auf die IIoT-Technologie von ADAMOS und entwickelt zugleich ein…

ADAMOS - Allianz im Maschinenbau
„Umso mehr Produkte im Store, desto höher der Benefit…

Die beide Geschäftsführer der ADAMOS GmbH sprechen in einem Interview mit dem Industrieanzeiger über ADAMOS als Allianz im Maschinenbau, den ADAMOS STORE & ADAMOS HUB und…

Digitale Transformation der Industrie
Digitale Transformation der Industrie - deutliche…

Die digitale Transformation ist längst kein Zukunftsszenario mehr. Sie hat mittlerweile Industriebetriebe aller Branchen erreicht - gerade in den letzten vier Jahren. Dies…

Predictive Maintenance (vorausschauende Wartung) in der Fertigung
Predictive Maintenance für Kostensenkungen, höhere…

Immer mehr Industriebetriebe interessieren sich für die vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) - aus gutem Grund. Immerhin sind die Potenziale im Hinblick auf…

IoT im Maschinenbau
IoT im Maschinenbau: mit branchenspezifischer Plattform…

Das Potenzial der industriellen Digitalisierung für unternehmerischen Erfolg im Maschinenbau steht außer Frage. Hersteller von Maschinen bringen dank IoT-Innovationen…

Production Planning
Was digitale Planung in der Produktion leistet …

Die Produktion steht im Zentrum industrieller Wertschöpfung. Vor dem Hintergrund eines sich wandelnden Industrieumfelds triumphieren digitale Tools zur…

Maschinen Monitoring als Erfolgsbaustein der Digitalisierung
Condition Monitoring: Erfolgsbaustein der…

Condition-Monitoring, die systemgestützte Überwachung von Maschinen, ist ein wichtiger Baustein des digitalen Wandels in der Industrie. Bislang bieten die meisten…

Maschinennutzung digital optimieren
Verfügbarkeit und Nutzungsgrad von Maschinen optimieren…

Immer mehr Industrieunternehmen analysieren die Leistung, Verfügbarkeit und Auslastung ihrer Maschinen sehr genau, um ihre Produktion zu optimieren und Kosten zu senken.…

Remote-Lösungen im Maschinenbau
Remote-Lösungen im Maschinenbau - Probleme aus der…

Auch im Maschinenbau schreitet die Digitalisierung voran; das Zeitalter von Ferndiagnose, Remote-Access und Remote-Service ist angebrochen. Remote-Software bietet…

Digitale Fabrik - Leitbild der zukünftigen Produktion
Digitale Fabrik - So tragen Maschinenbauer zur…

Die digitale Fabrik ist das Idealbild der zukünftigen Produktion. Sie erlaubt ein nie da gewesenes Maß an Effizienz und Flexibilität.