News

16 Ergebnisse
ADAMOS IIoT-Plattform erhält Award des Deutschen Rates für Formgebung

ADAMOS hat am Abend des 6. Juni den German Innovation Award erhalten. Das innovative Joint Venture setzte sich in der Wettbewerbsklasse ‚Business-to-Business‘ gegen 390 Mitbewerber durch und wurde von der Jury des Deutschen Rats für Formgebung als ‚Winner‘ ausgezeichnet.

ADAMOS − ein Joint Venture von DMG MORI, Dürr, der Software AG, ZEISS, ASM PT sowie ENGEL und KARL MAYER − ist eine strategische Allianz für das Zukunftsthema Industrial Internet of Things (IIoT). Im Rahmen des German Innovation Awards wurde die ADAMOS IIoT-Plattform in der Kategorie „Excellence in Business-to-Business – Information Technologies“ durch den Deutschen Rat für Formgebung als ‚Winner‘ prämiert. Die Auszeichnung, die in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wurde, erfolgte für Innovationsstärke, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit der IIoT-Plattform

„Die Digitalisierung unserer Gesellschaft schreitet mit großen Schritten voran. Für den Maschinen- und Anlagenbau – insbesondere den Mittelstand – ist diese Transformation Herausforderung und Chance zugleich. ADAMOS liefert hier innovative und nachhaltige Lösungen“, begründet die Jury die Entscheidung, die ADAMOS IIoT-Plattform auszuzeichnen.

„Als offene und skalierbare Plattform bietet ADAMOS durchgängige, einfache Digitalisierungsbausteine. ADAMOS ist die erste herstellerneutrale IIoT-Plattform, die ausschließlich auf den Maschinen- und Anlagenbau fokussiert ist. Mit ADAMOS arbeiten starke Partner auf Augenhöhe daran, die digitale Vernetzung voranzutreiben und einen Standard im Maschinen- und Anlagenbau zu etablieren.“, sagt Dr. Marco Link, Geschäftsführer von ADAMOS. 

Dr. Tim Busse verstärkt ADAMOS-Geschäftsführung
Strategisch | Spielerisch | Innovativ
  • AGIL - 4 Tage zur Entwicklung von Prototypen
  • INNOVATIV - 10 kreative und neue Ideen
  • GEMEINSAM - 7 interdisziplinäre Teams im Wettstreit

Vom 04. - 07. März fand der erste "ADAMOS HACKATHON 4.1" in Pfronten bei DMG MORI statt. Insgesamt 50 Teilnehmer – darunter 40 Softwarespezialisten, Designer und Produktmanager der sieben ADAMOS Partner – haben sich in sieben interdisziplinären Teams während der insgesamt vier Tage verschiedenen Herausforderungen der industriellen Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau gestellt.

"Stronger Together" beim ADAMOS HACKATHON 4.1

Zu Beginn des ADAMOS HACKATHONS stand Teambuilding auf der Agenda. Eine winterliche ADAMOS Olympiade mit anschließender Vorstellung der drei Challenges beim Get Together bildete am Sonntagnachmittag den Rahmen, um sich kennenzulernen und in lockerer Runde zu diskutieren, wie man gemeinsam Aufgaben rund um Daten-Visualisierung, Kompatibilität zwischen Maschinen und innovative Geschäftsmodelle lösen wolle. In den folgenden Tagen galt es dann, funktionale und testbare Prototypen zu entwickeln. Zur Verfügung gestellt wurden den Teilnehmern: das Werk, jede Menge Musterdaten, Schnittstellen und Maschinensimulationen der Partnerunternehmen. Zudem die jeweiligen Fachexperten sowie Trainer für Design Thinking und Kreativitätstechniken. Zum Ausgleich wurde natürlich das genutzt, was das Allgäu zu bieten hat: Berge, Natur, Sport, zünftige Abende und eine gute Maß zwischendurch.

Siebter Gesellschafter für ADAMOS
  • KARL MAYER neuer Gesellschafter des Joint Ventures ADAMOS GmbH
  • ADAMOS baut starke Positionierung im Maschinen- und Anlagenbau aus
ADAMOS mit sechstem Gesellschafter
  • ENGEL Austria GmbH wird sechster Gesellschafter des Joint Ventures ADAMOS GmbH

  • ADAMOS erhöht die Kompatibilität für gängige IIoT- und Plattformtechnologie 

Weltmarktführer bündeln Kräfte in ADAMOS
  • DMG MORI, Dürr, Software AG und ZEISS sowie ASM PT gründen Joint Venture
  • ADAMOS setzt neuen digitalen Standard im Maschinen- und Anlagenbau
  • Mittelstand profitiert von offener, herstellerneutraler IIoT-Plattform
  • ADAMOS startet weltweit am 1. Oktober 2017 mit 200 Experten